Die Wortbildnerin

Terxterin Leipzig

Texterin aus Leidenschaft.


MOTIVATION

Menschen und ihre Visionen begeistern mich ebenso wie kulturelle, soziale Ideen.

Mich faszinieren innovative, ganzheitliche Ideen und die vielschichtigen, kurvenreichen Biografien von Menschen.

Mit meinen Worten möchte ich komplexe Inhalte in greifbare Sprache übersetzen und mit gut erzählten Geschichten berühren, aufrütteln und zum Nachdenken anregen.

 

EMPATHIE
Jeder Text beginnt mit guter Beobachtung und genauem Zuhören.

Es braucht Einfühlungsvermögen, Perspektivwechsel, Präsenz und schließlich die Fähigkeit, Inhalte zu veranschaulichen.

Nur so können durch Worte entsprechende Bilder, Töne, Erinnerungen und Gefühle entstehen.

 

QUERDENKEN

In meinem Studium der Sozialen Arbeit habe ich vor allem gelernt, mich in neue Fachgebiete einzuarbeiten und Zusammenhänge aufzuspüren.

Seit 2016 besuche ich Seminare bei 'SMILE - die gründerinitiative' und viele weitere Netzwerkveranstaltungen. Denn für mich gilt: Raus aus der eigenen Informations-Blase hinein in die Fach- und Erlebenswelten der anderen. So gelingen mir Perspektivwechsel sowie das Hineindenken in verschiedene Fachthemen und (Ziel-)Gruppen jeglicher Art. Durch diese assoziative und ganzheitliche Herangehensweise verleihe ich Texten durch passende Metaphern eine einprägsame Dreidimensionalität.

 

OFFENHEIT

Frische Eindrücke fische ich aus aktuellen Fachzeitschriften, Artikeln, Dokumentationen, Gesprächen, Netzwerkveranstaltungen, Ausstellungen und spontanen Begegnungen auf der Straße. Mein unbändiges Interesse und meine Offenheit helfen mir, in fremde Themengebiete einzutauchen, sie zu durchdringen, zu recherchieren und Inhalte verständlich zu kommunizieren.